Die besten Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Bei der Studienfinanzierung bestehen mehrere Varianten. Wie man das Studium am besten finanziert, hängt stets vom jeweiligen Einzelfall bzw. der Situation ab.

Finanzierung des Studiums

Die Kosten, die mit einem Studium verbunden sein können, sind meistens nicht ganz unerheblich. Neben den Kosten für Lebenshaltung und Unterbringung sind es vor allem die Studiengebühren, welche den Geldbeutel der Studenten schmälern. Je nach Studiengang und Studientort sind die Kosten so hoch, dass es sich längst nicht mehr jeder leisten kann, ein Studium zu beginnen.

Wer nicht gerade reiche Eltern hat, die einem das Studium bezahlen, muss sich nach anderen Möglichkeiten der Studienfinanzierung umsehen. Glücklicherweise gibt es diese Möglichkeiten, denn ansonsten hätten wir einen Zustand wie in einigen anderen Ländern, in welchen sich nur Menschen mit entsprechendem Vermögenshintergrund ein Studium leisten können.

Eine weitere Form der Kapitalbeschaffung für die Aufnahme eines Studiums stellen Stipendien dar, doch deren Anteil ist verhältnismäßig gering, was vor allem an den anspruchsvollen Vergabekriterien liegt.

Die drei häufigsten Formen der Studienfinanzierung:

  • Bafög
  • Bildungsfonds
  • Studienkredit

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass man nicht voreilig von diesen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung Gebrauch machen sollte. So ist vor allem der Studienkredit kritisch zu betrachten, schließlich geht man auch eine finanzielle Verpflichtung ein. Zunächst einmal sollte man genau prüfen, ob man tatsächlich einen Kredit aufnehmen muss und bis zu welcher Höhe man ihn sich leisten kann.