MBA per Teilzeitstudium machen und im Job aufsteigen

Per MBA Teilzeitstudium berufsbegleitend den MBA zu machen, ist eine gute Wahl. Mehrere namhafte Hochschulen bieten gute Studienprogramme an.

Das MBA Teilzeitstudium wurde speziell für Führungskräfte geschaffen

Es gibt zahlreiche Manager die ihre bisherigen akademischen Leistungen noch toppen möchten und deshalb planen den MBA zu erlangen. Doch aufgrund ihrer Position im Unternehmen kommt für sie ein klassisches MBA Studium beziehungsweise ein Vollzeit MBA Programm nicht in Frage.

Deshalb bieten immer mehr Universitäten und Business Schools berufsbegleitende Teilzeitstudiengänge an. Bei einem MBA Teilzeitstudium finden die Vorlesungen nach Feierabend oder auch an den Wochenenden statt. An einigen Hochschulen die Teilzeit MBA Programme anbieten ist es auch üblich, dass die MBA Studenten einige Wochen Blockunterricht besuchen müssen. Sehr häufig handelt es sich bei den Teilzeitprogrammen um Executive MBA Programme, weil diese speziell für Führungskräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung entwickelt wurden.

Anders als bei einem MBA Fernstudium herrscht Anwesenheitspflicht. Eine Zulassung zu den Prüfungen ist für die Studenten nur dann möglich, wenn sie auf dem Campus präsent sind und die notwendigen Vorlesungen beziehungsweise Pflichtveranstaltungen besucht haben. Die meisten berufsbegleitenden MBA Teilzeitprogramme dauern mindestens zwei Jahre – der Durchschnitt liegt jedoch bei vier Jahren.

Von den Arbeitgebern beziehungsweise den Unternehmen wird das MBA Teilzeitstudium sehr geschätzt. Die Teilnehmer zeigen nämlich wie ernst ihnen der MBA Abschluss ist und nehmen eine enorme Doppelbelastung auf sich – schließlich müssen sie sich auch im Job behaupten. Wer sich für ein entsprechendes Wirtschaftsstudium interessiert, sollte sich auf jeden Fall danach erkundigen, ob die Möglichkeit besteht, vom Arbeitgeber finanzielle Unterstützung zu erhalten.