Wie GMAT Vorbereitungskurse zum höheren Score führen

GMAT Vorbereitungskurse sind vor allem für MBA Bewerber interessant, die im Berufsleben stehen und nicht immer Zeit zur alleinigen GMAT Vorbereitung finden.

GMAT Vorbereitungskurse erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Bis vor wenigen Jahren war es noch so, dass etwa nur ein Viertel der GMAT Teilnehmer an einem entsprechenden Kurs oder Workshop teilgenommen haben. Doch inzwischen nimmt fast jeder zweite MBA Bewerber an einem GMAT Vorbereitungskurs teil. Die wachsende Zahl der Kursteilnehmer ist vor allem darauf zurückzuführen, dass das Kursangebot deutlich angestiegen ist – genauso wie die Qualität der Kurse.

Solch ein Kurs ist vor allem für MBA Bewerber interessant, die berufstätig sind und einfach nicht die Motivation haben, nach Feierabend für die GMAT Prüfung zu lernen. Da gestaltet sich die Vorbereitung innerhalb eines Kurses schon deutlich leichter – zumal die Kurse von erfahrenen Mentoren moderiert werden. Des Weiteren ist ein Workshop auch dann interessant, wenn man einfach auf Nummer sicher gehen möchte, dass man keine Vorbereitungsinhalte übersieht. Somit ist man automatisch nicht mehr der Gefahr ausgesetzt, dass man bestimmte Inhalte übersehen oder auslassen könnte. Und zu guter Letzt bietet sich während eines Kurses die Möglichkeit einen Abgleich zu machen, an welchem man erkennt wie gut man im Vergleich zu anderen Kursteilnehmern ist.

Wie bereits angeschnitten wurde, werden GMAT Vorbereitungskurse von immer mehr Weiterbildungsunternehmen angeboten. Für welchen Anbieter man sich entscheidet ist Geschmacksache. Oftmals hängt es auch davon ab, zu welchen Terminen die GMAT Vorbereitungskurse stattfinden – denn nicht unbedingt alle Kurse finden nach Feierabend statt.

Übrigens werden die Vorbereitungskurse für den GMAT auch immer häufiger in Kombination mit Vorbereitungskursen für den TOEFL angeboten. Denn im Endeffekt ist die Anzahl derjenigen die für ihre MBA Bewerbung den TOEFL absolvieren müssen genauso groß, wie die Anzahl der GMAT Teilnehmer. Ob man solch einen Kurs absolvieren sollte hängt dann in erster Linie von den eigenen Sprachkenntnissen ab. Denn wer gut Englisch spricht, der kann auf einen TOEFL Kurs auch verzichten.