Praktikumsbestätigung als Vorlage selbst schreiben

Man kann eine Praktikumsbestätigung relativ leicht selber schreiben und somit eine tolle Vorlagen anfertigen, die vom Unternehmen bestimmt akzeptiert wird.

Einfach nur ein Praktikum zu machen reicht meistens nicht. Letzten Endes sind Praktika nur von Nutzen, wenn man über entsprechende Nachweise verfügt. Vor allem beim Bewerben oder auch bei der Anerkennung des Praktikumssemesters ist ein Nachweis enorm wichtig. Folglich darf beim Unternehmen nicht vergessen werden, rechtzeitig einen solchen Nachweis bzw. ein Bestätigungsschreiben anzufordern.

Üblicherweise ist es überhaupt kein Problem, eine Praktikumsbestätigung zu erhalten. Dies gilt zumindest für Betriebe, die regelmäßig mit Praktikanten arbeiten. Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass man bei einem Unternehmen untergekommen ist, wo die Verantwortlichen nicht wissen, wie sie eine Praktikantenbestätigung ausstellen sollen. Dann ist Eigeninitiative angesagt, damit man die Bestätigung erhält.

Einfach selbst eine Vorlage anfertigen

Am besten fertigt man in solch einem Fall eine simple Vorlage an, die vom Arbeitgeber nur noch ausgefüllt und abgestempelt werden muss. Auf diesem Weg ist es möglich, an eine Bestätigung zu gelangen, die später einwandfrei akzeptiert wird. Entsprechende Vorlagen kann man relativ einfach selbst anfertigen. Im Wesentlichen muss aus dem Dokument lediglich hervorgehen, wo und über welchen Zeitraum das Praktikum gemacht wurde. Außerdem muss die Bestätigung unterschrieben (vom Vorgesetzten oder dem Personalchef) und abgestempelt werden.

Wer ein wenig Orientierungshilfe benötigt, kann sich auch im Internet nach Beispielen und Mustern umsehen. Allerdings gilt es aufzupassen, weil man dort nicht nur auf Praktikumsbestätigungen, sondern auch relativ häufig auf Praktikumszeugnisse und Praktikumsbeurteilungen stößt. Das Praktikumszeugnis sowie auch die Praktikumsbeurteilung unterscheiden sich von der Bestätigung maßgeblich. Schließlich wird darin auch eine Bewertung vorgenommen.

Die Bewertung ist immer solch ein Punkt. Wenn man genau weiß, dass man eine gute Beurteilung erhält, kann man natürlich auf diese Variante setzen. Doch leider erhält man nicht immer die Bestnoten, weshalb es häufig besser ist, auf diese Variante zu verzichten und sich schlichtweg die Praktikumsdauer bestätigen zu lassen.

Praktikumsbestätigung bei der Schule oder Hochschule anfragen

Wenn man Glück hat, muss man gar nicht auf Vorlagen oder Beispiele aus dem Internet zurückgreifen. Wenn Schulen oder Hochschulen darauf bestehen, dass Praktikantentätigkeiten bestätigt werden, können dort meist entsprechende Formulare beantragt werden. Im Allgemeinen sind diese Formulare sehr gut zu gebrauchen, wobei man sie im Vorfeld jedoch trotzdem genau studieren sollte. Falls einige Punkte eher negativ aufstoßen, ist es unter Umständen besser, das Bestätigungsformular für das Praktikum besser selbst anzufertigen.