Für ein Praktikum in Köln gibt es sehr viele Möglichkeiten

Wer in Köln ein Praktikum machen will, kann sich auf viele Praktikumsplätze bewerben. Viele Stellen sind verfügbar, ganz besonders im Medienbereich.

Was das Angebot an Praktikumsplätzen betrifft, so können je nach Stadt und Region enorme Unterschiede bestehen. Dies wird beispielsweise sehr gut deutlich, wenn man sich die Praktikumsmöglichkeiten in Köln näher ansieht. Die Domstadt nimmt unter den deutschen Großstädten gewissermaßen eine Sonderrolle ein. Denn gerade im Medienbereich stoßen Schüler und Studenten auf eine sehr große Auswahl an Praktika.

Natürlich ist es nicht so, dass man in Köln ausschließlich Praktika im Bereich der Medien absolvieren kann. Allerdings ist das Praktikumsangebot gerade in diesem Bereich sehr ausgeprägt. Dementsprechend braucht man sich auch nicht wundern, dass viele junge Menschen, die in der Medienbranche arbeiten möchten, explizit in Köln auf die Suche nach Praktikumsstellen gehen.

Wie man gute Praktikumsplätze findet

Die Praktikumssuche kann auf unterschiedliche Art und Weise angegangen werden. Grundsätzlich ist zwischen zwei Vorgehensweisen zu unterscheiden. Zum einen ist es möglich, gezielt Jobmärkte zu durchsuchen. Zum anderen kann in Erfahrung gebracht werden, welche Unternehmen in Köln überhaupt ansässig sind.

Wie man sich am besten entscheidet, hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Wer beispielsweise noch nicht sicher ist, in welche Richtung es gehen soll, sieht sich am besten auf Praktikumsbörsen um. Mittlerweile findet man im Internet eine richtig große Anzahl an Stellenbörsen, auf denen ausschließlich Praktika ausgeschrieben sind. Zwar sind die meisten dieser Seiten für die bundesweite Stellensuche ausgelegt, aber mit Hilfe von Filtern und Suchfunktionen lässt sich das Angebot an Praktikantenstellen meist relativ gut einschränken.

Sollte man relativ genau wissen, bei welchen Unternehmen man gerne arbeiten würde, bietet es sich natürlich an, diese Unternehmen direkt zu kontaktieren. Gerade wenn es in die Medienbranchen gehen soll und man beispielsweise ein Praktikum als Grafiker, Mediengestalter oder Designer machen will, braucht man nur die richtigen Unternehmen identifizieren. Bei der Kontaktaufnahme setzt man am besten auf das Telefon: Man fragt direkt nach, welche konkreten Möglichkeiten bestehen, um eine Stelle als Praktikant oder Praktikantin zu erhalten. Zuvor sollte man allerdings noch online nachsehen, ob nicht bereits entsprechende Praktikantenstellen ausgeschrieben sind.

Beim Praktikum in Köln frühzeitig an die Unterkunft denken

Köln zählt mittlerweile zu den beliebtesten Städten in Deutschland, wenn es um Medienjob gibt. Der Zulauf ist enorm, weshalb sich auch die Wohnungspreise entsprechend entwickelt haben. Grundsätzlich sollte man deshalb rechtzeitig damit beginnen, sich auf die Suche nach einer Unterkunft zu begeben. Diese ist nicht zu unterschätzen, zumal sich die Stadt über eine deutlich größere Fläche erstreckt, als viele Leute zunächst annehmen.

Es ist immer gut, wenn man möglichst in der Nähe des Arbeitsplatzes wohnt. Dann gestaltet es sich leichter, die Praktikumsstelle zu erreichen. Andererseits ist dies nur bedingt möglich - besonders wenn der Arbeitgeber in einem teuren Stadtteil residiert. Dann gilt es zu berücksichtigen, wo man günstig wohnen kann und gleichzeitig über eine gute Anbindung zum Arbeitsplatz verfügt.

Wer ein Praktikum in Köln macht, sollte außerdem berücksichtigen, dass man in der Innenstadt mit dem Auto meist nur schwer vorankommt und das Parken ggf. sehr teuer ist. Praktikanten sind daher im Allgemeinen relativ gut damit beraten, bewusst auf öffentliche Verkehrsmittel zu setzen, um sich somit Stress und Kosten zu ersparen.