Auslandsaufenthalt für die Karriere richtig planen und angehen

Ein Auslandsaufenthalt während oder nach dem Studium ist eine gute Sache. Wichtig ist es, Auslandspraktika oder Studienaufenthalte wirklich gut zu planen.

Immer mehr Studenten planen ein Auslandspraktikum oder ein Auslandssemester. Das Interesse ist enorm groß, weil ein solcher Aufenthalt im Ausland die Chance bietet, sehr viele Erfahrungen zu sammeln und außerdem die Möglichkeit gegeben ist, den eigenen Lebenslauf um interessante Stationen zu ergänzen.

Schnell kommt die Frage auf, was nun besser ist - ein Praktikum im Ausland oder ein Studiensemester an einer ausländischen Hochschule. Im Allgemeinen ist diese Frage jedoch nur relativ schwierig zu beantworten. Im Endeffekt kommt es immer darauf an, welche Ziele man mit seinem Studium verfolgt und wo man später arbeiten möchte Am besten wäre es natürlich, beide Stationen abzuleisten.

Am besten erst das Auslandssemester

Die meisten Studenten müssen zugeben, dass es ihnen leichter fällt, erst einmal an eine Hochschule zu gehen. Dies hat einen simplen Grund: An einer Universität kann man sich vergleichsweise schnell einleben und zugleich kann man die ganze Sache ein wenig ruhig angehen. Außerdem ist es möglich, die Fremdsprachenkenntnisse in aller Ruhe auszubauen. In Unternehmen werden meist die höheren Anforderungen an die Fremdsprache gestellt.

Das Organisieren eines Auslandsaufenthalts an einer Hochschule gestaltet sich im Allgemeinen relativ einfach. Es gilt als empfehlenswert, sich über die eigene Hochschule zu informieren. Viele Universitäten und Fachhochschulen haben Partnerhochschulen im Ausland, wodurch eine Einschreibung vereinfacht wird.

Das Auslandspraktikum will gut vorbereitet sein

Ein Praktikum im Ausland zu organisieren bzw. einen Praktikumsplatz sowie eine Wohnung etc. zu finden, gilt als anspruchsvoller. Allerdings muss man nicht zwingend ein Semester im Ausland studiert haben. Selbstverständlich ist es ebenso möglich, auch gleich auf das Praktikum zu setzen.

Wie man beim Organisieren vorgeht, bleibt jedem selbst überlassen. In unserem Praktikumsbereich zeigen wir unter anderem auf, wie man Praktikumsstellen im Ausland findet und was sonst noch zu beachten ist, wenn ein Auslandsaufenthalt angestrebt wird.

Den Auslandsaufenthalt nicht unterschätzen

Abschließend sei noch auf die Tatsache verwiesen, dass viele Studenten den Aufwand unterschätzen. Es ist wichtig, sich rechtzeitig um sein Vorhaben zu kümmern. Mit den Vorbereitungen sollte man spätestens ein halbes Jahr vorher beginnen, damit ausreichend Zeit bleibt, um alle wichtigen Aufgaben zu erledigen.

Übrigens spielt auch die Wahl des jeweiligen Landes eine wichtige Rolle. Es sollten auf jeden Fall ausreichende Fremdsprachenkenntnisse vorhanden sein. Dies ist auch der Grund, weshalb so viele Studierende die Entscheidung treffen, in den USA oder in Großbritannien zu arbeiten. Die Englischkenntnisse sind meist am besten, weshalb ein englischsprachiges Land vorgezogen wird.