Ein schönes Deckblatt die Bewerbung anfertigen

Die schriftliche Bewerbung sollte um ein gutes Deckblatt ergänzt werden. Zum Glück ist es ganz leicht, ein schönes Blatt für die Bewerbungsmappe zu machen.

Gerade wenn man sich per Post bewegt, ist es enorm wichtig, auf sauberes Dokumente zu achten. Die Bewerbungsunterlagen müssen durchweg überzeugen. Dies gilt auch für den gestalterischen Aufbau. Die Unterlagen der Bewerbungsmappe müssen richtig eingeheftet werden. Zugleich ist es üblich, die Mappe mit einem Deckblatt zu versehen.

Die meisten Bewerber haben mit der Erstellung der einzelnen Unterlagen jedoch ihre Schwierigkeiten. Vor allem Anschreiben und Lebenslaufen machen Probleme: Oftmals dauert es Tage, bis die Leute mit ihren Dokumenten zufrieden sind. Beim Deckblatt sieht es nicht viel anders aus. Häufig wissen Bewerber nicht, wie sie diesen Bestandteil der Bewerbung am besten aufbauen möchten.

Ohne Vorlage zum schönen Deckblatt für die Bewerbung

Dabei ist es überhaupt nicht schwierig, ein solches Dokument anzufertigen. Die Kunst besteht darin, das Blatt nicht zu überladen. Stattdessen bringt man nur die erforderlichen Informationen unter. Konkret bedeutet dies, einen simplen Aufbau zu wählen, der sich wie folgt gestaltet: Im oberen Teil wird das Wort Bewerbung geschrieben - möglichst in großer Schrift. Es ist aber auch möglich, genau anzugeben, auf welche Stelle man sich bewirbt. Anschließend folgt das Bewerbungsfoto, das einfach mittig bzw. zentriert aufgeklebt wird. Danach bzw. unterhalb des Fotos folgen die Kontaktinformationen mitsamt der vollständigen Adresse.

Natürlich ist es auch möglich, ein Muster oder eine Vorlage aus dem Internet zu verwenden. Allerdings sollte man dabei vorsichtig sein und Bewerbungsvorlagen niemals direkt übernehmen. Viele Bewerber tun dies, wodurch die Bewerbungen später gleich aussehen. Da ist es besser, auf Individualität zu setzen und seine Unterlagen selbst zu erstellen.

Bewerbungsunterlagen per Email versenden und dadurch sparen

An dieser Stelle soll auf die Tatsache verwiesen werden, dass es nicht zwingend erforderlich ist, Deckblätter anzufertigen. Am besten ist es, von der klassischen Bewerbungsmappe abzusehen und Unterlagen stattdessen online zu versenden. Die meisten Unternehmen ziehen es heutzutage ohnehin vor, wenn sich Kandidaten per Email bewerben.

Die Emailbewerbung bringt für beide Seiten gewisse Vorteile mit sich. Die Unternehmen tun sich beim Sichten leichter und müssen die Unterlagen außerdem nicht zurücksenden. Der Bewerber profitiert wiederum davon, die Bewerbungsunterlagen nicht ausdrucken und auf dem Postweg versenden zu müssen.